3. Semester

Baukonstruktion

2016

Zugang zur Burgruine

Für eine Burgruine soll an einer mit dem Denkmalamt festgelegten Stelle ein neuer Zugang für Besucher geschaffen werden. Folgende bauliche Maßnahmen werden gewünscht: Herstellung der Maueröffnung und einer denkmalgerechten Torkonstruktion aus Metall. Eine offene Überdachung zur Betonung des Einganges und als Witterungsschutz für Besucher und Exponate an der Wand in Holzbauweise. Zu berücksichtigen ist zudem die Wegesituation zwischen Parkplatz und zukünftigem Eingang. Erstellung einer barrierefreien stegartigen Wegeverbindung über den zu erhaltenen Burggraben.

Betreuer: Prof. Klaus Meier

Schreibe einen Kommentar