Moderation Berlin

Beate Vosskamp

10.04.2017
Die Gestaltung unserer Umwelt ist heute ohne Beteiligung der Nutzer kaum noch denkbar. Egal ob Planer oder Entwerfer, die Bürgerbeteiligung zu einem festen Bestandteil unseres Aufgabenfeldes geworden. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, eine der prominentesten Expertinnen für partizipative Planung für einen Vortrag im Rahmen der impulse Reihe gewonnen zu haben: Beate Vosskamp von Berliner Büro Mediator. Sie ist gerade mit dem wahrscheinlich konfliktträchtigsten Projekt des Landes betraut, der Bürgerbeteiligung Rosenstein / Stuttgart 21.
 
Fotos: mediator
 Kaum ein Projekt hat in den letzten Jahren mehr Emotionen geweckt als Stuttgart 21. Frau Voskamp leitet die „Informelle Bürgerbeteiligung Rosenstein“ mit der es gelingen soll, dem aufgrund des 2010 eskalierten Konflikts um das Großprojekt „Stuttgart 21“ geprägten negativen Image der Stadt entgegenzuwirken, ein (Wieder-)Zusammenfinden der Stadtgesellschaft zu ermöglichen und einen gesellschaftlichen Konsens über die zukünftige Entwicklung des durch das Bahnprojekt voraussichtlich 2021 frei werdenden Areals herzustellen. Frau Voskamp berichtet in Ihrem Vortrag von ihren Erfahrungen in diesem Prozess und darüber, wie es gelingen kann, stadtweit angelegte Beteiligungsprozesse konstruktiv und kooperativ zu gestalten, eine breite Akzeptanz über die Ergebnisse zu erreichen und eine hilfreiche Basis für die Weiterarbeit zu legen.

Schreibe einen Kommentar