Moderation Berlin

Beate Vosskamp

04/10/2017
Today, the design of our environment is hardly conceivable without user participation. Whether planners or designers, citizen participation has become an integral part of our field of work. With this is mind, we are very pleased to have won one of the most prominent experts on participatory planning for a lecture in the impulse series: Beate Vosskamp of Berlin-based Büro Mediator. She is currently entrusted with what is probably the most conflict-ridden project in the country, the Rosenstein / Stuttgart 21 public participation project.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)
 
Fotos: mediator
 Kaum ein Projekt hat in den letzten Jahren mehr Emotionen geweckt als Stuttgart 21. Frau Voskamp leitet die „Informelle Bürgerbeteiligung Rosenstein“ mit der es gelingen soll, dem aufgrund des 2010 eskalierten Konflikts um das Großprojekt „Stuttgart 21“ geprägten negativen Image der Stadt entgegenzuwirken, ein (Wieder-)Zusammenfinden der Stadtgesellschaft zu ermöglichen und einen gesellschaftlichen Konsens über die zukünftige Entwicklung des durch das Bahnprojekt voraussichtlich 2021 frei werdenden Areals herzustellen. Frau Voskamp berichtet in Ihrem Vortrag von ihren Erfahrungen in diesem Prozess und darüber, wie es gelingen kann, stadtweit angelegte Beteiligungsprozesse konstruktiv und kooperativ zu gestalten, eine breite Akzeptanz über die Ergebnisse zu erreichen und eine hilfreiche Basis für die Weiterarbeit zu legen.

Leave a Reply